Gästebuch

Regine

Lieber Herr Grebe, vielen Dank für die herrlichen Stunden am letzten Donnerstag. Da Lachen gesund sein soll, habe ich praktisch eine Kur gemacht!! Besonderen Dank für "Lisa & Lena" bin davon gerade selbst heftigst betroffen und habe flach gelegen. Mein Pupertier war zum Glück nicht dabei. Die hätte diesen großartigen Angriff auf ihre Ikonen vermutlich sogar mir übel genommen. Danke!

Dominique

Hallo Reini,

leider machst du immer einen gefühlten Bogen um die bayerische Landeshauptstadt, weshalb dein Auftritt in der LMU wohl vorerst unser letztes Treffen bleiben wird.
Besonders neugierig macht mich als Fußballfan jedoch dein "Oratorium" zum Effzeh in Köln. Wird es da evtl. einen Mitschnitt geben, den man im Nachgang vielleicht zu Gesicht bekommen kann?

Liebe Grüße und alles Gute weiterhin!

Dominique (gerade vom Captcha sehr beeindruckt: SED089)

Marla von der Fähre

Wir müssen alle wieder STOLZ SEIN AUF DEN PAARREIM!

Denn es is Alles zuwenig. Und es muss wieder mehr sein!

Rainald... BITTE KANDIDIERE!!!!;)

Gruß und Kuß
Deine künftige Firstlady

Jens

Danke für einen grandiosen Abend am Donnerstag in Dresden. Starkes neues Konzert, nachdenklich, wild, verrückt und einfach nur amüsant.

Ich hab Nachfreude! Bis zum nächsten Mal.

Michael Breitkopf

Vaya con dios - Nah neh nah

https://www.youtube.com/watch?v=7LUm-E4GPU8

nedadada

alles für die Kappelele der Verunsicherung, der Versprecher war jetzt absicht:

Alles gute, für euer neues Programm.

gruß, micha

Susanne

Hallo Herr Grebe,
ich finde es sehr schade, dass Sie in Hamburg nur einen Termin haben!
Gerne hätten wir Sie gesehen!

Daniel

Hallo
Wann sendet Volker

michael Breitkopf

Werter Reinald,

ich bin schon seit nightwash-Zeiten Ihr fan. Hab mir grade das Wulheide-Konzert 2015 angehört (und hoffentlich nicht illegal runtergeladen).Ich wäre gerne dabei gewesen, konnte mir als H4rer aber den Eintritt nicht leisten.

Sie waren natürlich souverän wie immer. Was mich jetzt wirklich beeindruckt hat, und zuvor nicht kannte, ist die Kapelle der Versöhnung. Unglaublich gut gemacht.

Gruß, Micha
sozialberatung friedrichshain, berlin

Anke

Lieber Herr Grebe, es war Samstag ein fantastischer Abend in Bonn. Mehr muss ich nicht schreiben: Bleiben Sie so!!! Einen lieben Gruß, Anke

Michael Breitkopf

Ach Herr Grebe,
wie schlimm Sie sich ständig verkaufen, werden Sie niemals werden können.

Falls Sie sich einmal persönlich anschauen möchten, wo wirklich Probleme liegen, abgesehen von - ach spar ich mir jetzt - sind Sie gerne und herzlich eingeladen in die

sozialberatung friedrichshain, berlin

Gruss, Micha

Doro

Oh nein, jetzt bist du schon an meinem Geburtstag in Worpswede und ausverkauft.Bin voll traurig !!!!

Ruedi

Gerade Karten für das aktuelle Programm für die Weimarhalle bestellt.
Vorfreude !!!!!!!!!
Ich brauch´s mal wieder.....

Jonas Krebs

Danke Rainald für den tollen Dienstagabend bei den Wühlmäusen!! Ich hoffe es gibt bald eine Konzertaufnahme, damit ich wieder neue Lieder auf dem Klavier lernen kann ;-)

Brigitte Kaminski

Hallo Herr Grebe,
komme gerade aus der Vorstellung der "WÜHLMÄUSE". Begeisterung pur!!!
Mein 18jähriger Enkel war mit dabei. Er ist genau so begeistert von Ihnen, wie ich es bin. Wir haben uns köstlich amüsiert. Danke für den Klasse Abend

Stefan

Lieber Herr Grebe,

seit 1975 gehe ich regelmäßig ins Mainzer Unterhaus, Sie habe ich am 27.11. dort gesehen. Der Abend gehörte zum Besten, was ich je gesehen habe ... vielen Dank und herzliche Grüße!

Mathias Z.

Am 16.12. in Greifswald gesehen. Grebe - einfach genial. So kurz und knapp lässt sich dieser Abend zusammenfassen.

Danke und weiter so!

Clemens

Lieber Herr Grebe,
vielen Dank für einen wundervollen Abend in der Rostocker Fischhalle Moya. Leider viel zu schnell vergangen die Zeit. Das war Kabarett vom Feinsten! Ich würde mich über eine CD oder sogar DVD von dem Programm sehr freuen - auch nach Weihnachten :-)

Torsten

Hallo Rainald,gestern(17.12.2016) im Polittbüro in Hamburg. Großartig. Vielen Dank für die Zeit, die du uns geschenkt hast. Freue mich jetzt schon auf das Konzert am 03.04.2017 in Hamburg.
Schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch. Feldgrille.

Christian Zebe

Danke für den gestrigen Abend in Neubrandenburg. Nach fast 8 Jahren mal wieder hier, das konnte ich mir doch nicht entgehen lassen. Jubel, jubel, freu, freu!
An dem neuen Programm haben neben all dem Scherz und den genialen Dada-Attacken die kritischen und ernsten Zwischentöne gefallen. Auch die Skype-Version des "Brandenburg"-Lieds ist mehr als gelungen (ich kann es allerdings auch nicht mehr hören! Das Gebe-Repertoir hat viel mehr als diese Nr. zu bieten). Ich vermisse allerdings die gemeinsamen Auftritte mit den Kumpels von der "Kapelle der Versöhnung" (Martin & Markus). So ein Kultprogramm wie "1968" würde ich mir für 2017/18 wünschen. Bis dahin eine gute Weihnachtszeit und einen feuchten Flutsch ins nächste Jahr.

Eva

Lieber Rainald Grebe, Sie sind super. Und deshalb möchten wir einer Kollegin Ihre CD mit "Yin und Yang" schenken. Auf welcher CD ist dieser Stück ? Denn wir suchten und fanden bisher nicht. Besten Dank für die Antwort. Lieben Gruß aus Frankfurt am Main

Claudia

Lieber Herr Grebe, sowohl Darmstadt und Mainz waren uns ein einziges Fest. Danke dafür. Alles Gute und beehren Sie uns bald wieder!

Sonja - vom anderen Stern

Da sitzen wir wieder, Franki und ich, wie zwei vom anderen Stern. Ohne dich...
Vielen Dank für den wunderbaren Abend in Darmstadt gestern: glückselig unter vielen Gleichgesinnten, dir zuschauend, dir zuhörend, dich und deine gehaltvollen bis völlig unsinnigen (im lustigen und belustigenden Sinne natürlich) "Botschaften" aufsaugend...
Und heute ist er wieder da, der "Alltag"..schnell ein buntes Potpourri in die Schale geworfen, 4 Kerzen rein...Advent...halt, Grebe "an": Vooorfreude! Auf Weihnachten und natürlich auf´s nächste Mal mit dir. Heute bist du immer noch ganz in der Nähe, in Mainz. Schön zu wissen. Viel Spaß!
Wenn´s dich für den Alltag im Taschenformat gäbe, hätte ich dich mir schon längst zu Weihnachten gewünscht - hättest bestimmt Spaß mich täglich zu begleiten. So wie morgen früh - in´s Lehrerzimmer zum Beispiel...hihi.
Danke für die verrückten Minuten, in denen man sich in seiner Denkweise verstanden und bestätigt fühlt und nicht wie "eine vom anderen Stern", die sich fragt "Sehe ich das eigentlich alleine so?"
Liebe Grüße.

Sonja

Pascal

Lieber Reinald Grebe, lieber Franz,

ihr habt in der Robert-Schumann-Stadt Zwickau ein wirklich gelungenes Programm auf die Beine und Bühne gestellt. Es war mitreißend und bewegend: für die Hände beim Applaudieren, für den Oberkörper beim Lachen und fürs Gemüt. Die Darbietungen waren eine solide Mischung aus Kabarett, Witz aber auch Selbstreflexion zur Zeit einer Gesellschaft, die ihre Wurzeln und ihre Identität nicht mehr zu kennen scheint. Diesen Zeitgeist zu erfassen und zu pointieren, ist in meinen Augen das zentrale Anliegen von Kunst, und davon gibt es heute nicht mehr viel.
Herzlichen Dank dafür.

Leider konnte ich mir nicht merken, wie Ihr Schüttelreim-Freund hieß, sie warben für das Heft. Vielleicht kann das auch ein anderer Gästebuchverewiger rekapitulieren.

Danke! Pascal

Heidi

Großes Kino, gestern in Darmstadt. Einfach wunderbar. Dankeschön!

Johannes

Lieber Rainald Grebe,
in Darmstadt hätte man natürlich ein echtes Highlight der Darmstadt Dribblers aus dem Jahr 2006 zeigen können:
https://www.youtube.com/watch?v=Mbd22BNraYk

Mr. Cool

Lieber Rainald Grebe,
sicher lässt sich folgendes in das Programm einarbeiten. #Goethe(-Institut) #unreine_Reime
Dass es hingegen auch geschehe, liegt nun nicht mehr an mir.
[Faust Vers 3210]

Johann Peter Eckermann: Gespräche mit Goethe. In den letzten Jahren seines Lebens. Zweiter Teil

Mittwoch, den 9. Februar 1831.

Ich las gestern mit dem Prinzen in Vossens Luise weiter und hatte über das Buch für mich im stillen manches zu bemerken. [...] Die Verse betreffend, so wollte es mir vorkommen, als ob der Hexameter für solche beschränkte Zustände viel zu prätentiös, auch oft ein wenig gezwungen und geziert sei, und daß die Perioden nicht immer natürlich genug hinfließen um bequem gelesen zu werden.

Ich äußerte mich über diesen Punkt heute Mittag bei Tisch gegen Goethe. >>Die früheren Ausgaben jenes Gedichts, sagte er, sind in solcher Hinsicht weit besser, so daß ich mich erinnere, es mit Freuden vorgelesen zu haben. Später jedoch hat Voß viel daran gekünstelt, und aus technischen Grillen das Leichte, Natürliche der Verse verdorben. Überhaupt geht alles jetzt aufs Technische aus, und die Herren Kritiker fangen an zu quengeln, ob in einem Reim ein s auch wieder auf ein s komme und nicht etwa ein ß auf ein s. – Wäre ich noch jung und verwegen genug, so würde ich absichtlich gegen alle solche technischen Grillen verstoßen, ich würde Alliterationen, Assonanzen und falsche Reime, Alles gebrauchen, wie es mir käme und bequem wäre; aber ich würde auf die Hauptsache losgehen und so gute Dinge zu sagen suchen, daß jeder gereizt werden sollte, es zu lesen und auswendig zu lernen.<<

(Frankfurter Ausgabe, Bd. 50, S. 430 f.)

AundC

Wir freuen uns riesig auf den heutigen Abend.
Alte Oper Erfurt - wir sind dabei!

Claus Rank

Hallo Rainhald,
ich war in Stuttgart bei Deinem Konzert und wie bei seither allen Live-Auftriiten von Dir tief beeindruckt!
Wann gibt es das Programm auf DVD / CD?
VG
Claus

Carolin

Lieber Rainald,
war gestern mit meinem Mann bei Deiner Vorstellung im Audimax in München. Viel gelacht, aber auch sehr bewegend. Wir waren bereits vor ca. 12 Jahren bei einer Deiner Vorstellungen, damals noch als Studenten, im Bockshorn in Würzburg. Wir sind mit Dir älter geworden und empfinden oft die gleiche Wut und Verwirrung gegenüber mancher Dinge in der Welt. Mich hat gestern vor allem das Lied bewegt, in dem Du singst, dass Du "immer irgendwie dazwischen stehst", weil es uns oft auch so geht. Habs leider nicht gefunden, wie ist denn der Titel?

Wir freuen uns sehr, dass Du Deine Kunst macht, danke!

Julia

Lieber Rainald Grebe! Vielen Dank für das Konzert heute abend in Ulm - mein erstes Live-Konzert mit Ihnen. Sehr, sehr geil! Es macht immer wieder Spass ins Grebe-Universum einzutauchen. Bitte mehr davon und gute Besserung!

Steffi

Danke für den genialen Abend in Köln. Zwei lachende und zwei weinende Augen. Wir sehen uns wieder!